Pflegeanleitung


  • Auf einen Solariumbesuch sollten sie 2 Tage vor Ihrem Termin verzichten.

  • Ebenso sollten Sie den Termin nicht kurz vor Ihren Urlaub legen, wenn Sie in Regionen fahren, wo Ihr frisches Bild mit starker Sonneneinstrahlung in Berührung kommt. Wenn Sie sich tagelang nur in der Sonne aufgehalten haben, kann die Tätowierung schnell verblassen.

  • Informieren Sie uns über eventuelle Allergien oder bringen Sie gegebenenfalls Ihren Allergiepass mit. Wenn Sie HIV-positiv sind oder Hepatitis haben, sagen Sie das vor Ihrem Termin.

  • Bei Epilepsie, Hämophilie oder Diabetes oder Schwangerschaft im 7. Monat sollten Sie auf das Tätowieren verzichten.

  • Am Tag der Tätowierung bitte nicht mehr Duschen und keine bewegungsintensiven Tätigkeiten ausführen.

  • Die Tätowierung muss die ersten 4 Stunden mit Folie abgedeckt sein. Am nächsten Morgen kannst Du wieder ganz normal Duschen. Wasche dabei die Tätowierung vorsichtig mit lauwarmem Wasser ab. Danach vorsichtig trocknen und tupfen und mit der Tattoocreme die du von uns erhältst, eincremen. In den nächsten 2 Wochen lauwarm und zügig duschen. Reibende Kleidungsstücke nach Möglichkeit vermeiden. Das Eincremen in den nächsten zwei Wochen 2 – 3-mal täglich dünn durchführen, so dass keine Kruste entsteht. Die Tätowierung muss geschmeidig bleiben.


Wichtig !
Kontakt mit Dreck, Öl etc. unbedingt vermeiden. Nicht kratzen, auch wenn´s juckt! Die nächsten 6 Wochen keine Sonne und kein Solarium. Ebenso während der ersten zwei Wochen keinen Besuch im Schwimmbad, keine Vollbäder, keine Sauna und bitte auch keine schweißtreibenden Tätigkeiten ausüben (Sport etc.). In den ersten Tagen kann es zu Schwellungen kommen, das sind verletzungsbedingte Einlagerungen und kein Grund zur Sorge. Sollte Ihnen irgendetwas ungewöhnlich vorkommen, suchen Sie bitte umgehend unser Studio auf. Falls ein Nacharbeiten notwendig ist, bekommen Sie innerhalb der ersten 6 Monate einen kostenlosen Termin.

Viel Spaß mit Deinem Tattoo.

Merke:
Bei Minderjährigen soll ein Erziehungsberechtigter zum Piercing oder Tattoo-Termin mitkommen. Ist dies nicht möglich, so benötigt der Minderjährige eine Einverständniserklärung des / der Erziehungsberechtigten. Zudem ist ein gültiger Ausweis, bzw. eine Ausweiskopie des Erziehungsberechtigten mitzubringen.